Prag, Bratislava ,Wien und Budapest

Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch vier Hauptstädte von vier mitteleuropäischen Ländern. Im gemächlichen Tempo lassen wir uns auf jede einzelne Metropole ein und lernen ihre Einzigartigkeit kennen. Einmaliger Zauber der „Goldenen Stadt“ Prag, kaiserliche Eleganz von Wien, monumentaler Prunk von Budapest – „Paris des Ostens“ und charmante Mischung von Wiener Eleganz und Mittelaltersflair der Krönungsstadt Bratislava werden die dominanten Eindrücke dieser einmalig zusammengesetzter Reise sein, die noch lange in Erinnerung bleiben werden. Sieben Tage vergehen für alle wie im Flug und eine Schifffahrt auf der Donau oder ein Abendessen am Grinzing werden die unvergesslichen Erlebnisse der Fahrt nur vervielfachen. Wie jede Rundreise, auch diese kann in mehreren Variationen durchgeführt werden und falls wir Ihr Interesse geweckt haben, werden wir gerne ein Angebot ausarbeiten, welches den individuellen Wünschen angepasst wird.

REISEVERLAUF:

1.Tag – Anreise
2.Tag – Goldene Stadt Prag
Der St.-Veits-Dom mit der Kapelle und der Gruft der tschechischen Könige stellen natürlich das Kernstück des Vormittagsprogramms dar. Die Besichtigung wird mit dem Alten Königspalast fortgesetzt und wir lassen auch den gotischen Wladislaw Saal nicht aus. Über die St.Georgs-Basilika führt uns der Weg zum legendären Goldenen Gässchen. Anschließend schlendern wir durch die verwinkelten Gassen der Kleinseite. Das einzigartige Stadtviertel bedeutet Prag pur und hat sein Gesicht seit dem 18. Jahrhundert so gut wie nicht geändert. Hier können wir die Zeit vergessen und uns ganz dem Augenblick hingeben. Wir lassen natürlich den wohl romantischsten Stadtteil Prags nicht aus. Die Insel Kampa mit ihren malerischen Häuschen, Mühlen und dem geheimnisvollen Kanal Čertovka. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zum wohl bekanntesten Wahrzeichen von Prag – der Karlsbrücke, mit 30 Skulpturen umsäumt und an beiden Enden von ihren gotischen Begleitern überwacht – dem Kleinseitner und dem Altstädter Brückenturm. Weiter führt uns die Karlsgasse am Clementinum vorbei zum Altstädter Ring, über dem die majestätischen Türme der Teynkirche ragen. Hier verweilen wir etwas länger – außer der berühmten Prager Astronomischen Uhr gibt´s hier noch mehr zu bewundern. Am Altstädter Ring beenden wir unsere Besichtigung. Es ist Zeit für eine Verschnaufpause beim Kaffee und nach dem anspruchsvollen Tag lassen wir uns ein gutes Abendmahl und Bier in einem echten Prager Bierlokal schmecken.
3.Tag – Prag und Krönungsstadt Bratislava
Am Vormittag fahren wir nach Bratislava und gegen Mittag beginnt unsere Entdeckung der Stadt, die 267 Jahre lang die Krönungsstadt der ungarischen Könige war. Während dieser Zeit schmückte die Stephanskrone königliche Häupter von 10 Königen und einer Königin. Den größten Ruhm erlebte Bratislava (damals noch Pressburg) innerhalb ihrer mittelalterlichen Stadtmauern. Nachdem sie auf Anweisung von Maria Theresia 1775 abgerissen wurden, folgte die Verlegung der zentralen Behörden nach Budapest und aus Bratislava wurde mit einem Schlag ein Provinzstädtchen, das von dem Moment an eher als Vorort von Wien betrachtet wurde. Die Stadt legte ihr mittelalterliches Erscheinungsbild nicht wirklich ab, sogar ein Teil der Stadtmauer blieb erhalten. Im historischen Stadtkern findet sich deshalb eine Mischung von Wiener Eleganz des ausgehenden 19. Jahrhunderts und barocker Pracht der Paläste des ungarischen Adels, die Renaissanceanmut der bürgerlichen Häuser und verwinkelte Gassen der Altstadt, alles auf relativ kleiner Fläche. So ist der Rundgang durch die Altstadt ein angenehmer Spaziergang durch die Jahrhunderte und natürlich lassen wir die Dominante der Stadt, die Pressburger Burg, nicht aus. Ab Nachmittag wollen wir uns mit köstlichem Wein und leckerem Essen in einem der Weinkeller in den Kleinen Karpaten gut gehen lassen.

4.Tag – Kaiserliches Wien
Von Bratislava nach Wien sind es über die Autobahn nur 80 Kilometer, d.h. für den Aufenthalt in Wien haben wir so gut wie den ganzen Tag zur Verfügung. Der Besuch, wie könnte es anders sein, beginnt meistens vormittags mit einer Rundfahrt auf dem Ring, der sich ein Fußspaziergang im Stadtzentrum anschließt. Der Nachmittag bleibt für eigene Gestaltung frei. Am Schwedenplatz, wo wir auch unseren Stadtführer treffen und wo es die besten Parkmöglichkeiten für Busse gibt, ist unsere Ringrundfahrt zu Ende. Die Reisegäste wissen so, wo man sich gegen Abend wieder trifft, um nach Bratislava zurückzufahren. Wie bereits erwähnt, am Nachmittag bevorzugen die meisten Gruppen individuelle Freizeit, wer jedoch noch mehr erleben möchte, kann die zweite Tageshälfte in der angenehmen Atmosphäre von Belvedere oder Schönbrunn verbringen und den Tag in einem der Heurigenlokale am Sievering oder in Grinzing ausklingeln lassen. Ggf. können wir am Nachmittag den Besuch von Schönbrunn mit dem Ausflug zum romantischen Mödling in den Ausläufern von Wiener Wald kombinieren.
5. Tag – Budapest – Paris des Ostens
Kein Wunder, dass die Hauptstadt Ungarns auch Paris des Ostens genannt wird. Genauso wie Paris bekam auch Budapest ihr Gesicht vor allem in der 2. Hälfte des 19. Jhd. Breite Boulevards, pompöse Bauten, monumentale Denkmäler und Statuen, wunderschöne Brücken, repräsentative Einkaufsmeilen – Budapest wie wir es heute kennen, wurde aus der Sehnsucht geboren, die Hauptstadt von Ungarn zu schaffen, die sich mit Wien messen könnte oder sogar noch besser abschneiden würde. Der beeindruckende Umbau der Gebäude auf dem Burgberg in einen monumentalen Komplex, der sich über der Stadt erhebt, das Parlamentsgebäude, einst der größte Parlamentsbau Europas (in Ungarn bis heute das größte Gebäude), St.-Stephans-Basilika, großartiger Heldenplatz – das alles verleiht der Stadt fast schon imperiale Wirkung. Die wird aber andererseits von den reichlich dekorierten „kleineren“ Häusern gemildert. An dieser Stelle seien nur einige Sehenswürdigkeiten erwähnt: Széczeny-Brücke, Kurkomplex Gellért, Szécheny und Rudas (eins der wenigen Denkmäler aus den Zeiten der osmanischen Besatzung), jüdische Synagoge (die größte in Europa), Greshampallast…. Sogar die rein technischen Bauwerke wie U-Bahnstationen (Budapest war nach London die zweite Stadt Europas, die eine U-Bahn hatte), die Eisenbahnstationen Keleti und Nyugati oder überdachte Markthallen wurden von Architekten als wahre Jugendstiljuwelen geschaffen. Ob Sie Budapest mögen werden oder nicht, hängt von Ihrem Geschmack ab. Eines ist sicher: Sie werden es nie vergessen.
6.Tag – Budapest-Praha
Heute treten wir die Rückreise an. Mittag sind wir in Mähren und wir nutzen die Gelegenheit und lernen noch eine Metropole kennen. Eine inofizielle – die Metropole von Mähren. Brno/Brünn ist die zweitgrößte Stadt der Tschechischen Republik und unstreitig die Metropole von Mähren, die Stadt der Sehenswürdigkeiten und Legenden. Beim Stadtspaziergang lernen wir Beides kennen. Die legendäre Festung Spilberk, das wunderschöne Rathaus , den Krautmarkt mit dem Barockbrunnen Parnas, das Kapuzinerkloster mit dem legendären “roten Teufel”… Wir werden auch viele weitere überzeugende Legenden hören wie z.B. warum die Glocken der Peterskathedrale Mittag bereits um elf Uhr läuten, wieso ein Rad im Rathaus hängt, oder wie es passierte, dass ein Krokodil zum Symbol der Stadt wurde… Unseren Spaziergang mit Legenden und Sehenswürdigkeiten der Stadt beenden wir am nicht weniger sagenumwobenen Petrov – einer romanisch-gotischen Kathedrale welche sich an der Stelle der ehemaligen mittelalterlichen Burg erhebt. Wir genießen die Ausblicke auf die Stadt unter unseren Füßen und vor der Abfahrt nach Prag bleibt noch genug Zeit für eine Kaffeepause (oder ein Glas guten mährischen Weins).
7.Tag – Heimreise

ANMERKUNG:

Eine Liste von zusätzlichen Möglichkeiten, welche im Rahmen der Reise ins Programm aufgenommen werden können, schicken wir gerne per Mail auf Anfrage.

Permanente Reiseleitung – seit der Ankunft in Prag bis zum letzten Frühstück in Prag wird unser Reiseleiter der Gruppe zur Verfügung stehen. Unser Mitarbeiter kümmert sich nicht nur um die Stadtbesichtigung in Prag und Bratislava (für die Stadtbesichtigungen in Wien und Budapest sind örtliche Reiseleiter zuständig) und das Programm, sondern auch um die Unterkunft und die Transfers zwischen den Städten. Sie können also diese Fahrten so planen, dass von Deutschland aus nur der Busfahrer mit der Gruppe unterwegs ist.

Die Donauschifffahrt kann man unterschiedlich gestalten. Entweder im Rahmen der Reise von Bratislava nach Wien (oder umgekehrt) als Teil des Nachmittagsprogramms in Bratislava (das Ausflugsziel ist dann Devín und nicht die Kleinen Karpaten), in Budapest wäre es dann eine Rundschifffahrt am Nachmittag.

Im Standartprogramm ist die letzte Übernachtung in Prag geplant. Falls Sie die Heimreise von Bratislava aus schaffen können, dann kann die letzte Übernachtung auch dort sein. Die Route aus Budapest planen wir am 6. Tag über das Donauknie. Wunderschöne Naturszenerien, welche hier von der mächtigen Donau, welche sich den Weg durch das Pilisgebirge bahnt, gebildet werden, ergänzen drei interessante historische Orte. St. Andreas, Visegrad (der ehemalige Sitz der ungarischen Könige) und Esztergom. Das Abendessen kann unterwegs nach Bratislava in einem echten ungarischen Csarda-Gasthaus serviert werden.

LEISTUNGEN:

6 x Übernachtung mit Frühstückbuffet
(3 x Prag, 2 x Bratislava, 1 x Budapest)
4 x Abendessen im Hotel (3-Gänge-Menü ohne Getränke)
1 x Abendessen in einem echten Prager Bierlokal
1 x Abendessen in einem Weinkeller
Entensuppe mit Nudeln
Gebratene Entenschenkel, 2 Kartoffelplätzchen, 1 Knödel und gedünsteter Kohl
Hausgemachter Strudel mit Sauerkirsch-Mohn- oder Apfel-Nussfüllung
Begrüßung durch den Reiseleiter am Anreisetag im Hotel
Permanente Reiseleitung
Örtliche Reiseleitung in Wien und Budapest Wien (3 Stunden)
Weinprobe in Kleinen Karpaten – 4 Weinsorten
Ortstaxe

Preis:

 
**** Hotel Nebensaison
1.5.-30.6./15.9.-31.10
Hauptsaison
1.7.-15.9.
p.P. im DZ .-EUR .-EUR
p.P. im EZ .-EUR .-EUR

Bei großen Rundreisen gibt es unzählige Varianten, was die Unterkünfte betrifft. Unser Standardangebot basiert auf Übernachtungen in 3*Hotels außerhalb der Stadtzentren. In allen Städten haben wir auch ausgezeichnete 3* und 4* Hotels in Stadtzentren parat und je nach gewähltem Termin können wir Ihnen auch das gewünschte Angebot vorbereiten.